Turniere  
 
 
 Mannschaften  
 
 
 Partien  
 
 
 DJK Training  
 
 
 Rund um Schach  
 
 
 Archiv  
 
 
 Downloads  
 
 
 Jugend  
 
 
 Klenkes Cup  
 
 
 DBMM 2012  
 
 
 DJK Open  
 

News

08.01.2018 Neujahrs Open - erneut der Sieger Christian Braun

Dieses Jahr richtete der ASV das Aachener Neujahrsopen bereits zum 7. Mal aus. Insgesamt gingen 56 Teilnehmer an den Start. Die Spielatmosphäre war, wie gewohnt, sehr ruhig und angenehm. Analysiert werden konnte im Nebengebäude, wo der ASV sein eigentliches Vereinsheim hat. Von der DJK Aachen nahmen 7 Spieler (Christian Braun, Dr. Mikhail Gourevitch, Borna Mohammadi Nia, Laurin Perkampus, Jannis Bolz, Midhulan Aravindan, Nosratollah (alias Arman) Mohammadi Nia) teil. Favorisiert war der letztjährige Sieger und Internationaler Meister Christian Braun. Bereits in der ersten Runde konnten unsere beiden Youngster Jannis und Midhulan jeweils gegen einen stärkeren Gegner einen halben Punkt einfahren. Mikhail verpasste leider in besserer Stellung einen Sieg gegen Dr. Peter Voleske. Christian und Borna gewannen ihre Spiele. Laurin bekam es mit einem Gegner zu tun, der keinem Verein angehörte und somit keine Wertungszahl besaß, jedoch aktuell mit einer Elo von ca 2050 in der Fide aufgelistet wird. In einer hart umkämpften und taktischen Partie hatte er am Ende leider das Nachsehen. In Runde zwei gewann Christian technisch in einer komplizierten Partie gegen den Fidemeister Frank Dischinger. Borna kam schlecht aus der Eröffnung und musste sich kurz darauf gegen den späteren Turnier-Zweiten geschlagen geben. Mikhail spielte seine Technik aus und gewann ein Läuferendspiel gegen Valeri Saizew. Laurin zeigte in seiner Partie ein gutes positionelles Verständnis und rang seinen Gegner in einem Turmendspiel nieder. Jannis, Midhulan und Arman mussten sich gegen stärkere Gegner leider geschlagen geben. In der dritten Runde gab es aus Sicht der DJK erneut die ein oder andere Überraschung. Christian rettete sich in verlorener Stellung durch ein Qualitätsopfer in ein Endspiel, welches er noch Remis halten konnte. Mikhail trennte sich ebenfalls Remis. Borna gewannt seine Partie nach hartem Kampf im Schwerfigurenendspiel. Für größte Überraschung des Spieltages sorgte der Jugendspieler Laurin Perkampus, welcher nach einem abgelehnten Morra-Gambit und zäher Verteidigung mit Schwarz gegen den Bundesligaspieler Philipp Lamby Remis halten konnte. Einen weiteren langen Kampf boten sich der 10-jährige Jannis Bolz und Detlef Roefe. Jannis schaffte es nach Stunden guter Verteidigung in ein Endspiel Läufer gegen zwei Läufer abzuwickeln, was er halten konnte. Midhulan am Nebenbrett verpasste nach ca 3 Stunden Spielzeit eine Gewinnkombination gegen den erfahrenen Verbandsliga-Spieler Dr. Peter Voleske. Arman konnte im Endspiel das Jungtalent Matthias Heiligtag (aus Würselen) bezwingen und fuhr somit seinen ersten Punkt ein. In Runde 4 musste Christian mit Weiß gegen den bis dahin alleinigen Tabellenführer antreten. Er schaffte es mit Weiß seinen Gegner aus dem Repertoire zu bringen und gewann aufgrund sehr dynamischer Stellung und gegnerischer Zeitnot relativ eindeutig. Mikhail und Borna gewannen ihre Partien mit gutem positionellen Schachverständnis. Laurin und Jannis mussten sich leider nach verpatzter Eröffnung schnell geschlagen geben. Midhulan leistete sich eine hart umkämpfte Partie gegen Matthias Heiligtag. Leider übersah er einen taktischen Gegenschlag in gewonnener Stellung und musste sich dann geschlagen geben. Arman verlor seine Partie ebenfalls. Das war keine gute Runde für die DJK-ler. In der letzten Runde hatten Christian, Borna und Mikhail noch die Möglichkeit mit einem Sieg auf dem "Treppchen" bzw in den Preisrängen zu landen. Christian gewann seine Partie sehr überzeugend gegen das Jungtalent Ruben Köllner. Mikhail behielt in komplexer Stellung den besseren Überblick und nahm dem Gegner die Initiative bevor er im Endspiel mit einer Mehrqualität seine Technik ausspielte. Borna erhielt schnell eine bessere Stellung, spielte aber etwas ungenau, was dem Gegner erlaubte auszugleichen. In Zeitnot einigten sich beide dann auf Remis. Laurin konnte mit Schwarz den U14-NRW-Meister von 2017 besiegen. Dieser öffnete seine eigene Königsstellung für einen Königsangriff. Laurin konterte ihn geschickt aus und konnte die Partie überzeugend für sich entscheiden. Arman musste sich leider einem jungen Talent aus Kerpen nach anfangs besserer Stellung geschlagen geben, da ein Abtausch zu seinen Ungunsten verlief. Jannis gewann überzeugend seine Schlussrunde. Es wurde bereits angekündigt, dass das Open im kommenden Jahr wieder stattfinden wird, uns sicherlich wird es wieder einige Spieler der DJK Aachen dorthin verschlagen.

zurück