Turniere  
 
 
 Mannschaften  
 
 
 Partien  
 
 
 DJK Training  
 
 
 Rund um Schach  
 
 
 Archiv  
 
 
 Downloads  
 
 
 Jugend  
 
 
 Klenkes Cup  
 
 
 DBMM 2012  
 
 
 DJK Open  
 

Die Solovariante - Doppelzweier

Ein kurzer Ausblick im Doppelzweier

Doppelzweier ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Spiel für zwei Personen mit doppeltem Material. Es handelt sich hier um eine spannende Spezialdisziplin des Tandemschachs. Der grundlegende Unterschied zum Tandemschach liegt im Spiel auf nur einem Brett und nur unter zwei Spielern. Der Einschränkung der Bretterzahl steht das Schlaraffenland von zur Verfügung stehenden doppelten Materials kompensatorisch gegenüber. Neben dem Material der klassischen Grundstellung steht jedem Spieler ein komplettes weiteres Set an Material zur Verfügung. Dieses kann nach Gutdünken zum Einsatz gebracht werden. Ist ein Spieler am Zug, so kann er entweder eine seiner am Brett befindlichen Figuren bewegen, oder auf ein freies Feld seiner Wahl eine Figur seiner Wahl platzieren. Dabei sind, wie im Tandemschach auch, Schachangriffe und Mattangriffe erlaubt.

 

Eine weitere Besonderheit des Doppelzweiers liegt in der Existenz von jeweils zwei Königen. Wurde bislang davon gesprochen, dass jedwede Figur auf das Brett eingesetzt werden kann, so muss hier einschränkend präzisiert werden, dass der eigene König erst dann und genau dann aufs Brett darf, wenn der erste einem Matt zum Opfer gefallen ist. Hier relativiert sich ein wenig das erhabene Gefühl, über zwei Armeen von Figuren zu verfügen, denn mit den beiden Spielsätzen müssen zwei gegnerische Könige besiegt werden.

bitte blättern
Seite 1 Seite 2 Seite 3