Turniere  
 
 
 Mannschaften  
 
 
 Partien  
 
 
 DJK Training  
 
 
 Rund um Schach  
 
 
 Archiv  
 
 
 Downloads  
 
 
 Jugend  
 
 
 Klenkes Cup  
 
 
 DBMM 2012  
 
 
 DJK Open  
 

Schach - Die Geschichte

Wie vermutlich alles begann….                                                                              Druckversion

Auch im Persien des 12. Jahrhunderts stellte man sich bereits diese Frage aller Fragen und die wohl bekannteste und populärste Antwort, die sich die Menschen schon damals dort erdachten und welche den Schülern auch heute noch im Mathematikunterricht zur Vermittlung des Rechnens mit Potenzen immer wieder gerne erzählt wird, ist die sog. „Weizenkornlegende“.

Diese wunderschöne persische Legende darf natürlich auch hier nicht fehlen. Sie repräsentierte schon zur damaligen Zeit die Macht und die Vielfältigkeit dieses einfachen, aber dennoch so facettenreichen Spiels und lautet wie folgt:

Vor langer Zeit regierte in Indien der königliche Herrscher Shihram. Er war ein Tyrann und seine Untertanen litten sehr unter ihm. Da erfand der Weise Sissa das Schachspiel. Mit diesem Spiel wollte er dem strengen Herrscher zeigen, wie wichtig für einen König seine Untertanen sind. Der König auf dem Schachbrett braucht die Bauern, Läufer, Springer und so weiter - ohne sie ist er verloren. Und genauso ist ein wirklicher König auf seine Untertanen angewiesen. Das sollte der strenge indische König lernen.
König Shihram verstand diese Belehrung gut und auch das neue Spiel gefiel ihm und so wurde er ein begeisterter Schachspieler. Er befahl, dass das Schachspiel im ganzen Land verbreitet werden soll.

bitte blättern
Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11